Mit Feuerwehr Adressen zum Werbeerfolg

Feuerwehr Adressen Bild

Ein Produzent von Partyzelten und Pavillons aus Rhein-Pfalz möchte Feuerwehr Adressen kaufen, um sein Sortiment zu bewerben.

Über den Zelte Hersteller

Der Zelte Hersteller ist ein mittelständisches Unternehmen mit Hauptsitz in Rheinland-Pfalz. Er verkauft eine breite Palette an Partyzelten und Pavillons in unterschiedlichen Formen, Farben und Größen.

Mit Adressen kaufen hat der Zelte Hersteller bereits viel Erfahrung. Im jährlichen Turnus kauft er neue Adressen unterschiedlicher Zielgruppen. Im vergangenen Jahr waren zum Beispiel Event-Agenturen dran, im Jahr davor Sportvereine.

Da auch Feuerwehren regelmäßig Veranstaltungen ausrichten, möchte man dieses Jahr Adressen diese neuen Zielgruppe angehen.

Feuerwehr Adressen kaufen

Da die Marketingabteilung des Unternehmens regelmäßig Adressen kauft, hat man schon verschiedene Anbieter auf dem Schirm. Trotzdem vergleicht das Unternehmen jedes Jahr aufs Neue, weil sich immer wieder neue Anbieter auf dem Markt tummeln. Zudem kann man über Aktionsangebote tolle Schnäppchen erreichen.

Es werden also vor dem Adressen kaufen die bisherigen Anbieter verglichen, aber auch Angebote neuer Adresshändler eingeholt. Die Entscheidung fällt schlussendlich auf Address-Base. Dieser Händler punktet zum einen mit seinem Preis-Leistungsverhältnis und zum anderen mit seinem offenen Umgang mit der DSGVO.

Der Mitarbeiter, der die Recherche übernommen hat, fühlt sich rundum gut informiert – auch über die Risiken und entscheidet sich deswegen bei dem kleinen Online-Händler ein Paket mit rund 4.300 Feuerwehr Adressen zu kaufen.

Die Werbebriefe

Man einigt sich in der Marketingabteilung darauf, das bewährte Konzept der vergangenen Jahre erneut zu nutzen. Um die neu gekauften Feuerwehr Adressen richtig zu nutzen, modernisieren der Grafiker und der Texter das Werbematerial der vergangenen Jahre und passen es an die neue Zielgruppe an.

Letztendlich erstellt das Marketing ein zielgruppengerechtes Anschreiben und ein vierseitiges Prospekt, das die beliebtesten Pavillons und Partyzelte mit Preisangaben und Bestellnummer zeigt. Über ein Bestellformular können die Interessenten per Fax bestellen. Alternativ können sie sich im Online-Shop eine Bestellung zusammen stellen oder die prominent platzierte Telefonnummer anrufen.

Das Fazit der Aktion

Der Zelte Hersteller gitbt die Briefe an einem Montag an sein Versandunternehmen und noch in derselben Woche erhält der Kundenservice erste Rückmeldungen.

Demnach kann der Vertrieb sechs Käufe per Fax verzeichnen, die allein schon 9.000 € Umsatz einbringen. Zusätzlich melden sich elf Feuerwehren, die einen vollständigen Katalog anfordern.

Schon in der ersten Woche kann das Unternehmen also die Kosten für die Werbeaktion wieder einnehmen. Anschließend ruft ein Callcenter die Empfänger an. Dabei geht das Unternehmen zwar ein Risiko hinsichtlich der fehlenden Werbeeinwilligungen ein, aber das Gesetz ist an der Stelle nicht ganz eindeutig und für den Erfolg würde der Hersteller eventuelle Abmahnung in Kauf nehmen.

Und tatsächlich können innerhalb der ersten Callcenter-Woche 89 neue Interessenten und Besteller gewonnen werden.

Weil die Aktion so erfolgreich verlaufen ist und sich auch in den folgenden Wochen und Monaten viele weitere Feuerwehren melden, möchte das Unternehmen zukünftig weitere 5.000 Feuerwehr Adressen kaufen.

Bildrechte: benjaminnolte/Adobe Stock

Avatar Anett Witke
Über Anett Witke 9 Artikel
Anett Witke verfügt über jahrelange Erfahrung im Adresshandel. Sie steht in regelmäßigem Kontakt mit Kunden, die Adressen kaufen möchten oder bereits gekauft haben. Dadurch ist sie hautnah am Geschehen dran. Diese Erfahrungen teilt sie mit der Redaktion von adressenkaufen.org.